Stellungnahme der Kommission Klinische Pharmakologie

: Alternativen zu Heparin bei chronischer Hämodialyse bei Patienten muslimischen oder jüdischen Glaubens

Zur Durchführung einer Hämodialyse ist eine Antikoagulation erforderlich. Zugelassene Arzneimittel zur Antikoagulation bei Hämodialyse sind:

  • Unfraktioniertes Heparin (UFH)
  • Einige niedermolekulare Heparine (LMWH) (Certoparin, Dalteparin, Enoxaparin, Nadroparin, Tinzaparin)

Für die Herstellung von allen aktuell auf dem Markt verfügbaren Heparinen wird Schweinedarm-Mukosa verwendet. Heparine für deren Herstellung Rinderlunge verwendet wurde, sind auf Grund der BSE-Problematik bereits seit einigen Jahren nicht mehr auf dem Markt.
Alternative Antikoagulantien zur systemischen Anwendung, die zur Antikoagulation bei Hämodialyse zugelassen sind, gibt es derzeit nicht.

  • Danaparoid (Orgaran®) ist zur Prophylaxe von tiefen Venenthrombosen zugelassen sowie zur Therapie von thromboembolischen Erkrankungen bei Patienten Heparin-induzierter Thrombozytopenie. Für die Herstellung von Danaparoid wird ebenfalls Schweinedarm-Mukosa verwendet [1,2].
  • Das synthetische Fondaparinux (z.B. Arixtra®) ist zur Prophylaxe und Therapie von tiefen Venenthrombosen und Lungenembolien zugelassen. Bei schwerer Nierenfunktionsstörung besteht eine Gegenanzeige [3].
  • Das synthetische Argatroban (z.B. Argatra®) ist zur Behandlung von Patienten mit Heparin-induzierter Thrombozytopenie zugelassen [4].
  • Das Hirudin-Analogon Bivalirudin (z.B. Angiox®) ist zur Akuttherapie bei perkutanen Koronarinterventionen zugelassen. Bei schwerer Nierenfunktionsstörung besteht eine Gegenanzeige [5].

Allenfalls wäre eine regionale Antikoagulation mit Citrat denkbar. Allerdings gibt es kaum zugelassene Dialysesysteme mit regionaler Citrat-Antikoagulation, die zudem im ambulanten Bereich in aller Regel nicht vorhanden sind.
Zusammenfassend stehen zur Antikoagulation bei chronischer Hämodialyse derzeit keine zugelassenen Alternativen zu Heparin zur Verfügung.


Quellen
1. Fachinformation zu Orgaran®, Stand November 2018
2. Anfrage an Aspen Pharma Trading Ltd zu Orgaran®, Mai 2019
3. Fachinformation zu Arixtra®, Stand August 2018
4. Fachinformation zu Argatra®, Stand April 2017
5. Fachinformation zu Bivalirudin Accord®, Stand Oktober 2016

Zurück